Infos zu Taxen und Tarifen
Taxitarifordnung

Taxiordnung Rhein-Hunsr├╝ck-Kreis

(g├╝ltig seit 01.08.1997)

┬ž 1 - Geltungsbereich

Die Verordnung ├╝ber die Ordnung auf Taxenst├Ąnden gilt f├╝r den Verkehr mit Taxen in der Stadt Boppard.

┬ž 2 - Allgemeine Vorschriften

Die einschl├Ągigen Bestimmungen des Personenbef├Ârderungsgesetzes (PBefG) und der Verordnung ├╝ber den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BoKraft) in der zurzeit jeweils g├╝ltigen Fassung sind zu beachten.

┬ž 3 - Bereitstellung von Taxen

Taxen d├╝rfen nur auf den gekennzeichneten Taxenst├Ąnden bereitgestellt werden. F├╝r das Bereitstellen von Taxen au├čerhalb der beh├Ârdlich zugelassenen Taxenst├Ąnden ist die Erlaubnis der Genehmigungsbeh├Ârde einzuholen.

┬ž 4 - Kennzeichnung und Benutzung von Taxenst├Ąnden

1. Die Taxenst├Ąnde sind nach Zeichen 229 der Stra├čenverkehrsordnung zu kennzeichnen.

2. Jeder Taxifahrer ist berechtigt, seine Taxe auf den gekennzeichneten Taxenst├Ąnden bereitzustellen.

┬ž 5 - Ordnung auf den Taxenst├Ąnden

1. Taxen sind in der Reihenfolge ihrer Ankunft auf den Taxenst├Ąnden aufzustellen. Jede L├╝cke ist durch Nachr├╝cken der n├Ąchsten Taxe auszuf├╝llen. Die Taxen m├╝ssen stets fahrbereit sein und so aufgestellt werden, dass sie den Verkehr nicht behindern.

2. Den Fahrg├Ąsten steht die Wahl der Taxe frei. Sofern ein Fahrgast w├╝nscht, von einer anderen als der an erster Stelle auf dem Taxenstand stehenden Taxe bef├Ârdert zu werden, muss dies von den ├╝brigen Taxenfahrern erm├Âglicht werden.

3. Taxen d├╝rfen auf den Taxenst├Ąnden nicht instandgesetzt oder gewaschen werden. Auf die Sauberkeit der Taxenst├Ąnde ist zu achten. Insbesondere muss der technische Zustand der Fahrzeuge gew├Ąhrleisten, dass von diesen keine Verunreinigung, z.B. durch Motor├Âl, ausgeht.

4. Unn├Âtiges L├Ąrmen (Laufenlassen des Motors insbesondere in den Wintermonaten, lautes Zurufen, laut angestellter Funk usw.) ist verboten.

┬ž 6 - Ordnungswidrigkeiten

Zuwiderhandlungen gegen diese Verordnung werden aufgrund des ┬ž 61 Absatz 1 Nr. 4 PBefG als Ordnungswidrigkeiten nach Ma├čgabe des ┬ž 61 Absatz 2 PBefG geahndet.

┬ž 7 - In-Kraft-Treten

1. Diese Verordnung ├╝ber die Ordnung auf Taxenst├Ąnden tritt am 01.08.1997 in Kraft.

2. Am gleichen Tag tritt die Droschkenordnung des Rhein-Hunsr├╝ck-Kreises vom 09.04.1984 au├čer Kraft.

55469 Simmern, 30.06.1997

Seitenanfang   •   Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz