Infos zu Taxen und Tarifen im Zollernalbkreis

Taxitarif Zollernalbkreis

(g├╝ltig seit 01.03.2007)

Dieser Tarif ist nicht mehr aktuell -
die aktuellen Daten sind - soweit bekannt - bereits in den ├ťbersichtsseiten enthalten.

 

┬ž 1 Geltungsbereich

(1)  Diese Rechtsverordnung gilt f├╝r die vom Landratsamt Zollernalbkreis personenbef├Ârderungsrechtlich genehmigten Taxen f├╝r Fahrten innerhalb des Zollernalbkreises (Pflichtfahrbereich).

(2)  F├╝r Fahrten ├╝ber den Geltungsbereich dieser Rechtsverordnung hinaus kann das Entgelt mit dem Fahrgast frei vereinbart werden. Darauf hat der Fahrer den Fahrgast vor Fahrtbeginn hinzuweisen.

┬ž 2 Bef├Ârderungsentgelte

(1) Der Grundpreis einschlie├člich der ersten Fortschalteinheit betr├Ągt 2,50 Euro je Fahrt. Der Grundpreis wird bei Fahrtbeginn beim Schalten von FREI auf BESETZT angesetzt. Er enth├Ąlt das Entgelt f├╝r das Bereitstellen des Taxis und die erste Fortschalteinheit.

(2) Der Kilometerpreis ist zum einen davon abh├Ąngig, ob der Fahrgast zum Ausgangspunkt der Fahrt zur├╝ckkehrt (Rundfahrt) oder nicht (Zielfahrt). Zum andern ist er tageszeitabh├Ąngig. Ma├čgebend ist der Zeitpunkt des Einstiegs am Ausgangspunkt. F├╝r Taxen ab 5 Fahrgastsitzpl├Ątzen gilt der Kilometerpreis nach Tarif B, sofern mindestens 5 Fahrg├Ąste gemeinsam einsteigen oder das gr├Â├čere Taxi vom Fahrgast angefordert wird. Sonst gilt auch f├╝r dieses gr├Â├čere Taxi Tarif A.

Es wird folgender Kilometerpreis (einschlie├člich gesetzlicher Umsatzsteuer) festgesetzt:

TARIF A
Taxen mit bis zu 4 Fahrgastsitzpl├Ątzen

 
Rundfahrt
Zielfahrt
Uhrzeit
von bis
Preis je km
Fortschalteinheit
Preis je km
Fortschalteinheit
 
Preisstufe 1
 
Preisstufe 3
 
06:01 - 22:59
0,75 EUR
0,10 EUR
je angefangene 133,33 m
1,40 EUR
0,10 EUR
je angefangene 71,43 m
 
Preisstufe 2
 
Preisstufe 4
 
23:00 - 06:00
0,80 EUR
0,10 EUR
je angefangene 125,00 m
1,45 EUR
0,10 EUR
je angefangene 68,97 m


TARIF B

Taxen ab 5 Fahrgastsitzpl├Ątzen und ab 5 Fahrg├Ąsten

 
Rundfahrt
Zielfahrt
Uhrzeit
von bis
Preis je km
Fortschalteinheit
Preis je km
Fortschalteinheit
 
Preisstufe 5
 
Preisstufe 7
 
06:01 - 22:59
0,90 EUR
0,10 EUR
je angefangene 111,11 m
1,70 EUR
0,10 EUR
je angefangene 58,82 m
 
Preisstufe 6
 
Preisstufe 8
 
23:00 - 06:00
0,95 EUR
0,10 EUR
je angefangene 105,26 m
1,75 EUR
0,10 EUR
je angefangene 57,14 m

(3) Die Anfahrt innerhalb der Betriebssitzgemeinde (dies ist die jeweilige Kernstadt bzw. der jeweilige Teilort an dem der Taxiunternehmer seinen Betriebssitz hat) ist kostenlos. Der Fahrpreisanzeiger wird erst auf die entsprechende Preisstufe geschaltet, wenn die Anfahrt beendet ist.  Wird die Taxe nach au├čerhalb der Betriebssitzgemeinde, jedoch innerhalb des Landkreises angefordert, ist bei der Anfahrt ab der Ortstafel (Zeichen 310 StVO) am Ortsausgang der Betriebssitzgemeinde Preisstufe 3 des Tarifs A einzuschalten, es sei denn, der Fahrgast f├Ąhrt mindestens zum Betriebssitz zur├╝ck. In diesem Fall ist die Anfahrt kostenlos.

(4) Verkehrsbedingte oder vom Fahrgast veranlasste Wartezeiten werden mit 0,10 Euro je 16,36 Sekunden = 22,00 Euro je Stunde berechnet.

┬ž 3 Sonstige Bestimmungen

(1) Eine Abschrift dieses Tarifs ist in jeder Taxe mitzuf├╝hren. Dem Fahrgast ist auf Verlangen Einsicht zu gew├Ąhren.

(2)  Auf Wunsch ist dem Fahrgast vom Fahrer eine schriftliche Quittung ├╝ber das entrichtete Bef├Ârderungsentgelt unter Angabe der Fahrstrecke und des amtlichen Kennzeichens der Taxe zu erteilen.

(3)  Die in ┬ž 2 festgelegten Bef├Ârderungsentgelte sind Festpreise nach ┬ž 51 Abs. 5 in Verbindung mit ┬ž 39 Abs. 3 PBefG; sie d├╝rfen nicht ├╝ber- oder unterschritten werden und sind gleichm├Ą├čig anzuwenden.

(4)  Ordnungswidrig im Sinne des ┬ž 61 Abs. 1 Ziff. 4 PBefG handelt, wer vors├Ątzlich oder fahrl├Ąssig als Unternehmer oder als Fahrer von ┬ž 2 dieser Rechtsverordnung abweichende Bef├Ârderungsentgelte im Pflichtfahrbereich fordert oder berechnet. Die Ordnungswidrigkeit kann nach ┬ž 61 Abs. 2 PBefG mit einer Geldbu├če bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

┬ž 4 Inkrafttreten

(1)  Diese Rechtsverordnung tritt am 01.03.2007 in Kraft.

(2)  Gleichzeitig tritt die Rechtsverordnung des Landratsamts Zollernalbkreis ├╝ber die Festsetzung der Bef├Ârderungsentgelte f├╝r den Gelegenheitsverkehr mit Taxen vom 18.10.1991, zuletzt ge├Ąndert durch die Rechtsverordnung vom 19.05.2000 au├čer Kraft.
Balingen, den 12.01.2007

Seitenanfang   •   Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz