Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind hÀufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

24.10.2003

Kommunalpolitiker fragen:
“Was hat der Verkehrssauschuß eigentlich mit den Taxitarifen zu tun?”

Unzufriedene Ausschußmitglieder wollen Schreiben an den Bundesverkehrsminister

Taxikunden in Amberg haben es gut - sie mĂŒssen auch in Zukunft nicht mehr als bisher fĂŒr das Taxifahren bezahlen. Das beschloß laut oberpfalznet der Verkehrsausschuß der Stadt am Vortag.

Wie auch in anderen StĂ€dten sprach sich ein Teil der Unternehmer fĂŒr eine Erhöhung aus, ein anderer wollte eine Senkung, um die sinkenden Fahrgastzahlen aufzufangen. Nachdem die Verwaltung beide Seiten nicht zusammenfĂŒhren konnte, wurde der Beschluß gefaßt, tarifmĂ€ĂŸig alles beim Alten zu belassen. Als Hauptgrund wurde dafĂŒr die Weigerung der ErhöhungsbefĂŒrworter genannt, ihre Bilanzen offen zu legen, obwohl sie gestiegene Kosten beklagten.

Die  Uneinigkeit unter den Gewerbevertretern fĂŒhrte dann im Ausschuß zu der Frage, ob man sich hier wirklich mit der Tariffindung beschĂ€ftigen mĂŒsse. Andere mĂŒĂŸten doch auch selber fĂŒr sich sorgen, wenn die Kunden wegbleiben. Das Thema sei vielleicht ein Thema fĂŒr den Bundesverkehrsminister.
(dis)  

Die Meldung in oberpfalznetz:
Wenn zwei sich streiten, freut sich der Kunde

 

NĂ€chste Meldung
Vorherige Meldung
 

Seitenanfang   •   Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz