25.03.10

Urteil im Taximordprozess

Angeklagter zu 10 Jahren Jugendarrest verurteilt

Im Landgericht Oldenburg wurde heute der wegen Mordes an einem 58jährigen Oldenburger Taxifahrer und schwerer Körperverletzung an einer 61jährigen Delmenhorster Taxifahrerin angeklagte 20jährige Micky M. zu einem Jugendarrest von 10 Jahren verurteilt. Das Gericht folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft und verhängte das höchst zulässige Urteil wegen Mordes, gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes.

Die Richter sahen es aufgrund der zahlreichen Indizien als erwiesen an, dass der Angeklagte die von ihm bestrittene Tat in Oldenburg am 25.09 2009 begangen hat. Hierzu zählen in erster Linie die am Tatort sicher gestellten DNA-Spuren des Angeklagten, die sich am Tatwerkzeug sowie an der in der Nähe gefundenen Kleidung befanden. Ebenso werteten die Richter drei Zeugenaussagen von Personen, die die Szene am Tatort kurz vor der Tat beschrieben, als ausreichendes Indiz.

Des Weiteren befand ihn das Gericht für schuldig, einen Tag später die Delmenhorster Taxifahrerin schwer verletzt zu haben, mit dem Ziel sie auszurauben. Der Angeklagte hatte diese Tat von Beginn an gestanden, jedoch gab es Widersprüche bezüglich des Tatablaufs. Das Gericht vertrat aber die Ansicht, dass nur die Taxifahrerin, die als Nebenklägerin auftrat, den Tatablauf schlüssig dargestellt hat.

Der Vorsitzende Richter wies darauf hin, dass der Angeklagte aufgrund seiner Unreife, des mangelnden Selbstwertgefühls sowie der emotionalen Abhängigkeit von seinen Eltern nach dem Jugendstrafrecht verurteilt werden müsse. Über das Strafmaß habe man lange nachgedacht, und hätte es nur den Oldenburger Fall gegeben, wäre es vermutlich geringer ausgefallen. Da der Angeklagte aber am darauf folgenden Tag eine weitere Tat plante, die Richter gehen auch im Delmenhorster Fall von einer Tötungsabsicht aus, konnte nur die Höchststrafe verhängt werden.

(hd)

Meldungen zum Thema
25.03.10 Urteil im Taximordprozeß
25.03.10 Aus dem Rahmen gefallen
23.03.10 Amoklauf auf Raten
20.03.10 Auf der Zielgeraden
16.03.10 Einmalig ...
11.03.10 “Ein ganz normaler Junge”
11.03.10 Gedächtnistücken
11.03.10 “Rauchen Sie?”
09.03.10 “Kann sein, muß aber nicht”
27.02.10 Prozeßbeginn
06.10.09 Verdacht erhärtet
02.10.09 “Gewalt darf uns nicht stumm machen”
30.09.09 Untersuchungshaft
29.09.09 Gefaßt
28.09.09 Weitere Details
28.09.09 Schnelle Arbeit
26.09.09 Weiterer Überfall
26.09.09 Tätersuche
25.09.09 Mord

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum