01.04.2002

Oldenburg bekommt ein Ausbildungszentrum fĂŒr TaxifahrerInnen

Nach einem zÀhen Verhandlungsmarathon haben sich Mitarbeiter des Oldenburger Ordnungsamts und Vertreter der örtlichen Taxizentralen auf ein Grundsatzpapier geeinigt.
Sie sprachen sich einmĂŒtig fĂŒr die umgehende Einrichtung einer Oldenburger Taxischule aus, deren Ziel die Aus- und Fortbildung von TaxifahrerInnen ist.
Hierdurch soll ein jahrzehntelang bestehender Mangel, nĂ€mlich daß schlecht ausgebildete Taxifahrer FahrgĂ€ste durch Irrfahrten im  Stadtgebiet und ungebĂŒhrliches Benehmen vergraulen, beseitigt werden.

Vorgesehen ist, daß sich bis zum Jahresende alle Oldenburger TaxifahrerInnen einem Eignungstest unterziehen. WĂ€hrend eines  dreitĂ€gigen Seminars sollen die Personenbeförderer verschiedene Zertifikate erwerben können, beispielsweise die sogenannte „GrĂŒne AuswĂ€rtskarte“, die einem Fahrer erlaubt, mit Fahrgast die Stadtgrenzen zu verlassen.

Desweiteren ist in Zusammenarbeit mit dem Oldenburger GaststĂ€ttengewerbe geplant, daß nur noch FahrerInnen, die den nach verschiedenen Tests erworbenen „GastroTax-Ausweis“ vorweisen können, Kunden aus den jeweiligen LokalitĂ€ten abholen dĂŒrfen.
Diese Zertifikate mĂŒssen nach Ablauf eines Jahres erneuert werden. An den dadurch entstehenden Kosten soll sich die Stadt beteiligen.

Im Gegenzug verpflichten sich die Oldenburger Taxiunternehmer, keine Fahrzeuge mehr „laufen zu lassen“, die Ă€lter als zehn Jahre sind. Eine Forderung u.a. der örtlichen Krankenkassen, die fĂŒr die Folgekosten der durch alte und schlechte Sitze bei vielen FahrerInnen verursachten RĂŒckenschĂ€den nicht mehr aufkommen wollen.

Noch mĂŒssen diese revolutionĂ€r anmutenden VorschlĂ€ge vom Oldenburger Rat abgesegnet werden. Doch die Chancen hierfĂŒr stehen nicht schlecht. So  Ă€ußerte sich ein Ratsmitglied wie folgt: „Endlich besteht die Möglichkeit, den Artikel 1 der Oldenburger Koalitionsvereinbarungen umzusetzen. NĂ€mlich daß unser Stadtbild durch moderne und gepflegte Taxen und gut ausgebildete FahrerInnen geprĂ€gt werden soll.“ Ein Vertreter eines Oldenburger Taxiunternehmerverbands konnte diesen Äußerungen nur zustimmen und ergĂ€nzte: “Es ist an der Zeit, die große Klammer zu bilden. Denn nur gemeinsam sind wir stark!“

 Ein Oldenburger Funkmietwagenunternehmer Ă€ußerte sich allerdings skeptisch: „Alles Humbug! Es fĂ€hrt ja eh schon fast niemand mehr mit dem Taxi!“
(gl)

MeinungsĂ€ußerungen zum Thema im Forum sind erwĂŒnscht!
 

Seitenanfang   •   Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz